Eine Frau hält eine Blüte in einer Hand - Symbolbild für die Behandlungsform Intimlaser im CUROS urologisches Zentrum Bonn-Mitte

Intimlaser Behandlung in Bonn

Intimlaser bei Harninkontinenz, Scheidentrockenheit, vaginaler Erschlaffung (VRS) und mehr im urologischen Fachzentrum CUROS in Bonn-Mitte

Die neuartige Behandlung mit unserem Intimlaser hilft bei Harninkontinenz, Scheidentrockenheit, vaginaler Erschlaffung (VRS) und weiteren vaginalen Beschwerden. Sie ist schmerzlos, dauert nur rund 15 Minuten, kommt gänzlich ohne Hormone aus, hat ein sehr geringes Risiko von Nebenwirkungen und verspricht eine schnelle und nachhaltige Besserung.

Die Vagina wird medizinisch und ästhetisch verjüngt, der ursprüngliche Stoffwechsel des Bindegewebes wieder hergestellt und der Zustand der Schleimhaut verbessert. Man spricht auch von Vaginalstraffung.

Bei CUROS Bonn-Mitte, Ihrer Urologie im Bonner Zentrum, wird bei dieser noch jungen Therapieoption der „Juliet“-Laser von Asclepion eingesetzt – das weltweit führende Intimlaser-System.

Was kann mit einem Intimlaser behandelt werden?

  • eine moderate Belastungsinkontinenz
  • Scheidentrockenheit
  • Vaginale Athropie (Veränderungen der Haut von Vagina und Vulva, die bei Frauen mit einem sinkenden Östrogenspiegel auftreten)
  • Juckreiz, Brennen und Schmerzen in der Scheide
  • Wiederkehrende Infektionen
  • Vaginale Relaxation (VRS) oder anders gesagt das Erschlaffen der Vagina. Der Laser bewirkt eine Vaginalstraffung
  • Veränderungen nach einer Geburt
  • Gewebeveränderungen nach der Menopause oder einer Krebsbehandlung
  • Reduziertes Lustempfinden beim Sex

Das Handstück des Juliet-Lasers besteht aus einem Edelstahlrohr mit einem Quarzfenster und einem Goldspiegel.

Wie läuft die Intimlaser-Behandlung ab?

Die Laserbehandlung wird in der Regel zwei bis drei Mal im Abstand von 4-6 Wochen durchgeführt. Sie erfolgt ambulant direkt hier in der Praxis und dauert ca. 15 Minuten. Ähnlich einem vaginalen Ultraschall wird ein spezieller Applikator in die Vagina eingeführt. Es werden kleinste Laserimpulse auf das Gewebe abgegeben und damit kann das Gewebe regeneriert werden. Die Behandlung ist schmerzfrei. Sehen Sie sich auch das Video am Ende dieser Seite an.

Was kann ich von der Intim-Laser-Behandlung erwarten?

In erster Linie Sicherheit, denn das Verfahren wird weltweit eingesetzt und ist klinisch an tausenden von Patienten erprobt und vielseitig einsetzbar. Das Risiko von Nebenwirkungen ist sehr gering und die Behandlung schmerzfrei. Dann Geschwindigkeit, denn erste Ergebnisse sind oft bereits nach einer Behandlung spürbar. Empfohlen werden je nach Beschwerden zwei bis drei Behandlungen sowie eine Auffrischung nach sechs bis zwöf Monaten. Der Behandlung geht immer eine ausführliche Beratung zur Abklärung Ihrer Beschwerden und der zu erwartenden Behandlungserfolge voraus.

Weitere Informationen zur Intimlaser-Behandlung bei CUROS Bonn-Mitte

Weitere Informationen erhalten Sie im persönlichen Gespräch mit uns – vereinbaren Sie gerne einen Termin und stellen Ihre individuellen Fragen. Eine Kostendarstellung stellen wir kostenfrei zur Verfügung. Sie richtet sich nach der Gebührenordnung der Ärzte.

Im Vorfeld eines Beratungstermins erhalten Sie weitere Informationen über die Intimlaserbehandlung mit Juliet auf der Seites des Herstellers Asclepion sowie im unten stehenden Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ihre Operateure: